Nachhaltig leben und sparen – fünf Tipps für deinen Alltag

Dein Konsumverhalten und jede deiner Kaufentscheidungen haben einen Einfluss auf die Umwelt – ob positiv oder negativ, hast du in der Hand. Bereits mit den kleinsten Veränderungen im Alltag kannst du Grosses für unseren Planeten bewirken – und dabei sogar noch Geld sparen.

Doppelt vorsorgen. Für dich und die Umwelt. Pando 3a App.
Nachhaltig leben und sparen – fünf Tipps für deinen Alltag

Nachhaltigkeit muss nicht kostspielig sein. Ganz im Gegenteil. Bewusster Konsum hat nichts mit Luxus zu tun. Mit den folgenden Tipps schonst du nicht nur die Umwelt, sondern auch dein Portemonnaie.

Tipp 1: Grüner Musik, Podcasts und Serien streamen

Tipp 1: Grüner Musik, Podcasts und Serien streamen

Auf dem Weg zur Arbeit die neuste Podcastfolge hören oder am Abend einen Serienmarathon starten: Wir streamen, was das Zeug hält. Wusstest du, dass Streaming ein echter Energiefresser ist? Je mehr Daten wir streamen, desto höher ist der Stromverbrauch im Netz und im Rechenzentrum. Was du dagegen machen kannst? Zum Beispiel die Bildqualität in den Einstellungen deines Videostreaming-Dienstes anpassen. Damit sparst du nicht nur Energie, sondern auch Abo-Gebühren. Streame deine Serien in Full HD anstatt in 4K-Auflösung. Das ist deutlich günstiger. Auch Podcasts oder Musik lassen sich klimafreundlicher konsumieren. Lade deine Inhalte über das WLAN herunter, statt sie unterwegs über das Mobilfunknetz zu laden.

Tipp 2: Effizienter und wassersparender Duschen

Tipp 2: Effizienter und wassersparender Duschen

Den Tag starten mit einer warmen Dusche – herrlich. Aber genau dieses Warmwasser verbraucht viel Energie, verursacht dadurch CO2 und ist dazu ein grosser Kostenfaktor. Denn bevor es bei dir aus der Brause kommt, muss das Wasser aufbereitet, transportiert und erhitzt werden. Auf die Minute hochgerechnet, entspricht der Energieverbrauch einer Dusche etwa einem Waschgang bei 30°C. Deshalb: weniger lange und kälter duschen. Auch wenn das im ersten Moment nicht ganz so angenehm klingt, tust du damit etwas Gutes für die Umwelt. Und auch deine Gesundheit wird es dir danken, denn das kältere Wasser kurbelt die Durchblutung an. Die tiefere Wassertemperatur ist als weiterer positiver Nebeneffekt besser für den natürlichen Schutzmantel deiner Haut und macht dein Haar glatter und glänzender. Übrigens: Wie sich dieser Tipp auf deinen persönlichen CO2-Fussabdruck auswirkt, zeigt dir die App enerjoy auf.

Tipp 3: Leitungswasser trinken

Tipp 3: Leitungswasser trinken

Wusstest du, dass gekauftes Mineralwasser ein relevanter Umweltfaktor ist, da wir zu Hause und im Büro unglaubliche Mengen davon trinken? Pro Kopf und Jahr sind es über 115 Liter. Geniesst du stattdessen erfrischendes Leitungswasser, belastet das die Umwelt etwa 500 Mal weniger als Mineralwasser. Denn mit dem Hahnenburger fällt unter anderem das energieintensive Abfüllen, Verpacken und Transportieren der Flaschen weg. Zudem ist das Schweizer Leitungswasser Natur pur. Zu jeweils 40 Prozent stammt es aus Quell- oder Grundwasser und zu rund 20 Prozent aus unseren Seen. Neben seiner guten Qualität ist es im Vergleich zum Wasser aus dem Grosshandel viel günstiger: Anstatt rund einen Franken pro Liter, zahlst du für die gleiche Menge Hahnenwasser nicht einmal einen Rappen.

Tipp 4: Sharing is caring

Tipp 4: Sharing is caring

Wusstest du, dass eine Bohrmaschine während ihrer Lebensdauer durchschnittlich nur 11 Minuten im Einsatz ist? Besser und ressourcenschonender als selbst eine zu kaufen ist es, eine zu nutzen, die bereits im Umlauf ist. Genau so funktioniert das Prinzip der Sharing Economy. Und es geht noch weit über den Werkzeugkasten für das eigene Do-it-yourself-Projekt hinaus. Egal ob ein elegantes Outfit für einen Anlass mit Dresscode, ein Auto für einen Möbeltransport oder die eigene Wohnung während der Ferien – die Möglichkeiten sind beinahe grenzenlos. Das Prinzip ist simpel: Statt zu kaufen, tauschst, leihst oder mietest du einfach. Auf Online-Portalen wie Sharley, Pumpipumpe oder Ubeeqo findest du im Handumdrehen dein fehlendes Gadget oder bietest selbst etwas Nützliches an. Damit hilfst du nicht nur anderen, sondern sparst auch noch Geld und Platz. Gleichzeitig kümmerst du dich um die Umwelt – eben ganz nach dem Motto «sharing is caring».

Tipp 5: Nachhaltig anlegen

Tipp 5: Nachhaltig anlegen

Und jetzt, wohin mit dem Ersparten, das du mit diesen Tipps auf die Seite gebracht hast? Am besten gleich wieder in den Kreislauf bringen und in die Säule 3a einzahlen. Aber nicht in irgendeine. Investiere dein Vorsorgeguthaben sinnvoll in ökologische Lösungen. Bei Pando legst du dein Geld nicht nur in Fonds an, die nach ESG (Environmental, Social und Governance)-Kriterien bewertet werden, sondern auch in Unternehmen, die ihre Geschäftsmodelle so ausgelegt haben, dass sie umweltverträglicher und ressourcenschonender sind. So sorgst du gleich doppelt vor: für dich und die Umwelt. Dank der transparenten App hast du die komplette Kontrolle über deine Vorsorge. Du siehst deine Performance und die positive Wirkung deines Investments auf die Umwelt. Flexibilität ist dir wichtig? Sehr gut, bei Pando bestimmst du selbst, wann und wie viel du bis zum jährlichen Maximalbetrag einzahlen möchtest.

Doppelt vorsorgen. Für dich und die Umwelt.

Deine neue 3a-App mit Nachhaltigkeitsfokus. Du entscheidest, welche ökologischen Themen dir wichtig sind und mit welcher Anlagestrategie du investieren möchtest. Alles komplett digital und transparent.

Mehr Themen in unserem Blog

6 minMit Pando vorsorgen ist auch finanziell nachhaltig - Teaser Image

Mit Pando vorsorgen ist auch finanziell nachhaltig

Willst du heute und später selbstbestimmt leben? Dann lohnt es sich, in deine eigene Zukunft zu investieren – mit regelmässigen Einzahlungen in deine Säule 3a. Die private Vorsorge wird in der Schweiz immer wichtiger. Hier ein paar Gedankenanstösse.

6 minMaximalbetrag 2022: Wie du das Maximum aus der Säule 3a herausholst - Teaser Image

Maximalbetrag 2022: Wie du das Maximum aus der Säule 3a herausholst

Eine 3. Säule zu haben, ist sinnvoll. Darin regelmässig einzuzahlen noch besser und je mehr Geld du in die Säule 3a einzahlst, desto mehr sparst du bei den Steuern und profitierst im Alter. Dazu ein paar Gedanken.

6 minWie nachhaltig ist meine Vorsorge investiert? - Teaser Image

Wie nachhaltig ist meine Vorsorge investiert?

Der sparsame Umgang mit natürlichen Ressourcen und Energie ist entscheidend für unsere Zukunft. Immer mehr Menschen legen daher auch grossen Wert darauf, nachhaltig vorzusorgen. Auch du möchtest mit deinem Geld Positives für dich und die Umwelt bewirken? Hier zeigen wir dir, wie wir bei Pando die nachhaltige Wirkung deiner Investitionen messen.

QR-Code scannen und Pando App direkt auf dein Smartphone laden.